Zum sich nähernden Ende ihrer unseligen Amtszeit dürfte Angela Merkel (CDU) der »Karl-Marx-Orden«, einst die höchste sozialistische Verdienstmedaille der DDR, sicher sein: in Anerkennung ihrer Verdienste um die wirtschaftliche Vernichtung des Klassenfeindes! Denn: Der Lockdown-Irrsinn soll abermals in die Verlängerung gehen.

Wie der gewöhnlich gut informierte »Business Insider« (Axel Springer) unter Berufung auf »Regierungskreise« berichtet, soll der geplante vierte Öffnungsschritt beim Lockdown bundesweit ausgesetzt werden – und das wohl für weitere vier Wochen! Das würde bedeuten: Restaurants im Außenbereich, Theater, Opern, Konzerthallen und Kinos bleiben auch im April zu! Sie hätten bei einer Inzidenz unter 50 wieder öffnen können.

Auch kontaktfreier Sport im Innenbereich sowie Kontaktsport im Außenbericht wären, wenn die Informationen zutreffen, damit gestrichen. Als Grund für den Schritt schieben Bund und Länder Unsicherheiten beim umstrittenen Corona-Impfstoff von »AstraZeneca« sowie die angeblich wieder steigenden Infektionszahlen vor, letztere allerdings auf Basis untauglicher PCR-Tests. Damit würde der zuletzt bis zum 28. März beschlossene Lockdown-Irrsinn Deutschland weiter zermürben.

Letzte Klarheit darüber, wie es tatsächlich weiter gehen wird, dürften die kommenden Tage bringen. Am Donnerstag will die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) über die weitere Verwendung des von den meisten europäischen Ländern gestoppten »AstraZeneca«-Vakzins entscheiden. Erst dann wollen Bund und Länder über die weitere Impfstrategie in einer Videokonferenz beraten. Vor allem soll es um die Frage gehen, wann auch Hausärzte auf breiter Front mitimpfen können.


Unterschreiben Sie JETZT die Petition gegen den Lockdown