Danke, Merkel: Für viele der 21 Millionen Rentner in Deutschland fällt im Juli die sonst übliche Rentenerhöhung aus. Wegen der Corona-Krise stagnieren die Altersbezüge im Westen auf dem jetzigen Niveau und im Osten steigen sie nur um lächerliche  0,72 Prozent.

Damit wird immer klarer: Der Lockdown-Irrsinn hat auch massive Auswirkungen auf die gesetzliche Rentenversicherung. Zuletzt warnte etwa der Finanzwissenschaftler Bernd Raffelhüschen vor einer massiven Unterdeckung in der Rentenkasse und einem Absinken des Rentenniveaus auf unter 40 Prozent des letzten Netto-Einkommens. Zahlen müssten dies vor allem künftige Generationen.

Welche Auswirkungen der Lockdown-Irrsinn auf die Rente hat und wie Sie sich mit Blick auf Ihren Lebensabend gegen die Folgen von Merkels Politikversagen absichern können, erfahren Sie in diesem Video.