Die »Heilige Franziska« gilt als Schutzpatronin der Autofahrer. Zu ihr sollten sie beten, dass die Grünen nicht an die Regierung kommen! Denn die derzeitige Preisorgie an der Zapfsäule wäre dann nur die Ouvertüre:

Grünen-»Kanzlerkandidatin« Annalena Baerbock will die Spritpreise um insgesamt 16 Cent erhöhen und zudem ein Tempolimit auf Autobahnen einführen. Autofahren würde dann endgültig zum Luxus, den sich nur noch Menschen mit überdurchschnittlich hohem Einkommen leisten könnten. Wir wagen die Prognose, dass die Spritpreise nach einem Wahlsieg der Öko-Sozialisten bei der Bundestagswahl am 26.September ganz schnell die Zwei-Euro-Marke überspringen werden!